Archiv
 
Home
 
 

Führungswechsel für 30 Minuten

-Der März-


Wie am Ende des Vormonats vermutet, nahm der abgelaufene Monat
deutlich an Fahrt auf. Am Ende standen knapp 350 km zu Buche,
im Gegensatz zu 140 in den ersten beiden Monaten. Allerdings
sollten damit die Erwartungen an den April nicht allzu
hochgesteckt werden, denn die Steigerung liegt sicher auch
am frühen Osterterminen mit diversen Osterläufen.

Im Rur Eifel Volkslaufcup standen die Läufe 2-6 auf den Plan.
Bei allen waren wir mit TN vertreten und in Titz erlangten wir
sogar erfreulicherweise erstmals in diesem Jahr
„Mannschaftsstärke“ für die Vereinswertung. Außerdem gingen
Sportlerinnen und Sportler unseres Vereins in Nettetal, sowie
bei den niederländischen Läufen in St.Joost, Venlo und beim
Osterlauf in Oirsbeeck an den Start.

Zur Kilometerwertung. Am Ende des Monats hat sich an der Spitze
wenig verändert. Cordula (Foto) konnte ihren Vorsprung von 7,7,
auf fast 30 ausbauen.

Am Ende des März stand sie bei 108,705. Zur Mitte des Monats fiel
sie jedoch kurzfristig auf Platz 2 zurück, womit wir bei der
Überschrift wären. Nach dem Halbmarathon Einlauf beim REC Lauf in
Eschweiler konnte sich unser Rekordtitelträger Friedbert für knappe
30 Minuten an die Spitze der Wertung setzen, mit 73,85 km. Diese
hatte er auch am Ende des Monats, fiel aber auf Rang 3 zurück.
Knappe 20 Minuten nach seinem Zieleinlauf startete dann das
Halbmarathonfeld in Venlo und schnell konnte Cordula somit die
nicht einmal 2km Rückstand wieder wett machen.

Am Ende des Monats folgte dann Robert T. mit 80km auf Platz 2.
Günter (72) und Alexandra (59) komplettierten die Top 5 und haben
schon fast einen Marathon Vorsprung auf Rang 6.




Foto: Running for Kids

 

Archiv  Home