Archiv
 
Home
 
 

Spannender Jahresabschluss 


-Der Dezember-


Höhepunkt im letzten Monat des Sportjahres 2014 war schon traditionell unser Benefizlauf. Bei der 6. Auflage schien bis zum Morgen des Heiligabend noch alles auf „das Einstellen“ des Ergebnisses vom 1.Lauf 2009 hinauszulaufen. Dann erhielten wir jedoch einen Anruf eines treuen Förderers, Unterstützer und Helfer unseres Vereins, der am Benefiztag leider verhindert war. Seine großzügige Aufstockung brachte uns dann am Ende das zweitbeste Ergebnis der 6 Veranstaltungen. 1000 € standen letztlich zu Buche. Alfred konnte die Hälfte des Erlöses, die alljährlich an das indische Projekt „Sara Trust“ geht noch vor dem Jahreswechsel überbringen (wir berichteten). Berichte zu den anderen Übergaben folgen! Das Foto zeigt unsere Starter des „Hauptlaufes“, der Witterungsbedingt auf 10,1 km verkürzt wurde. Der kleine Lauf wurde aus demselben Grund auf 4,7 km verkürzt. Das tat der guten Stimmung unserer treuen Läuferschar allerdings keinen Abbruch!!! Bei allen Teilnehmern, Besuchern, Helfern und nicht zuletzt, beim „Heiligabendspender“ möchten wir uns im Namen der beiden Projekte und Kuscheltierempfängern recht herzlich bedanken!!! Zum sportlichen im Allgemeinen: Mit 4 Kreismeistertiteln in ihren jeweiligen Altersklassen kamen Alexandra, Gereon, Friedbert und Susann aus Wegberg zurück. Letztgenannte konnte zudem noch den Vizetitel in der Gesamtwertung einfahren. Alex gewann zudem auch die AK Kreisübergreifend. Der Lauf war gleichzeitig auch der sechste und letzte Tag unserer Vereinsmeisterschaft. Eine Veränderung gab es noch. Friedbert konnte quasi auf der Zielgeraden noch auf den Silberrang laufen. Gereon fiel auf Platz drei zurück. Diesen verpasste Joachim, obwohl er sein Ergebnis in Wegberg noch einmal deutlich verbessern konnte.
 




Bei den Damen behielt Alex den eine Woche zuvor in Süchteln errungenen Bronzerang. Den Hattrick schaffte Susann ungefährdet. Silber ging an Iris. Von den Silvesterläufen in Wegberg und Aachen (Robert) abgesehen, drehte sich alles um das Finale in der Kilometerfresserwertung. Tags vor der Kreismeisterschaft in Wegberg hatte Gereon in Everswinkel bei Münster noch einmal 15 km aufholen können. Eine Woche später konnte er mit dem Bronzerang bei einem 2,5 km Rundkurs, der beliebig gelaufen werden konnte, mit 30 km noch einmal gut km sammeln. Alex und Friedbert verlagerten ihr Sammeln ins befreundete, benachbarte Ausland. Zunächst konnten sie am Tag nach unserem Benefizlauf den Meinwegcross über 9,7 km in Roermond absolvieren. Am 4. Advent absolvierten sie einen denkwürdigen, nennen wir ihn ruhig Trailrun, in Lüttich. Hier bewahrheitete sich, wer die Sprache der Ausschreibung versteht ist klar im Vorteil ;-) ! 23,5 km hatten sie am Ende „gefressen“ (Foto2, Friedbert´s Schuhe), die anschließend mit dem Originaldreck in den verdienten Ruhestand gingen. Beim Kerstloop in Heerlen konnten die beiden am 2. Feiertag dann noch einmal 9,7 km erlaufen. Auf 36 km verzichtete Frie dann witterungsbedingt am „3.und 4.Weihnachtstag“! Obwohl es bis zum Schluss sehr spannend war, gewann Friedbert letztlich mit dem größten Vorsprung seit 2010 (64,717km). Das war auch sein letzter Erfolg, mit dem er sich den damaligen „Pott“ sicherte. Somit ist er nun im vierten Jahr der vierte Namen auf dem neuen Pokal. Mit 619,504 ist es auch das beste Siegerergebnis seit 4 Jahren. Für Frie war es damit der 11. Titel in dieser Wertung. Die weiteren Plätze. Gereon 554,787. Alexandra konnte noch auf Bronze laufen, mit letztlich 432,771. Auf 4 folgt Vorjahressieger Robert (398). Die Top Ten werden komplettiert von Nicole (5./319), Susann (6./317); Günter (7./312); Joachim (8./132); Guido (9./130) und Alfred (10./84,39). Mit 3472,602 km standen erfreulicherweise wieder fast 400 km mehr als 2013 zu Buche. Diese wurden mit 331 Starts erreicht (5 weniger als im Vorjahr). Allen Titelträgern des Monats und Jahres Herzlichen Glückwunsch, und allen Läufern und Helfern 2014
Herzlichen Dank !!!


 

Foto 1: Nicole Kennerknecht
Foto 2: Alexandra Kirsch

 
Archiv  Home