Archiv
 
Home
 
 

Ein schönes Jubiläum 


Mit dem Jubiläumsabend am Freitag 2.10. wurde unser 10 jähriges Jubiläum würdig gestartet. Mit dem Mars der Medici eröffneten unsere Freunde des Trommlerkorps das Festprogramm feierlich. Zu einem Unterbrucher Festabend gehört Moderator Hans Bürschgens ebenso wie die teilnehmenden Vereine. Nach seiner Begrüßung folgten die Grußworte unseres 1. Vorsitzenden Friedbert Kirsch, des Schirmherren Thomas Giessing sowie dem Bürgermeister der Stadt Heinsberg Wolfgang Dieder. Musikalisch wurde es vom Musikverein aufgelockert, ehe das Trommlerkorps zum zweiten Male aufspielte. Das Grußwort des Ortsvorstehers Jupp Hansen unterschied sich ein wenig von denen der Vorgenannten. Die Kilos, die die geehrten Gründungsmitglieder in diesen 10 Jahren zulegten sind nicht erfasst, der Auftritt von Jupp parodierte diese Problematik allerdings passend (Foto 3). Bei den Ehrungen wurden gleich 12 Mitglieder für 10 Jahre im VfR Unterbruch LG Hauptsache bewegt e.V. geehrt (Foto 1).
 


„In dankbarer Anerkennung besonderer Verdienste um die Leichtathletik“ (Auszug des Urkundentextes) wurden Karsten Winkens, Alfred Kirsch, Alexandra Kirsch und Friedbert Kirsch vom Kreisvizepräsidenten Manfred Schmidt und Schirmherren und ehemaligem LVN-Vize Thomas Giessing mit der Bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet (Foto2 von links). Einen extra für den Jubiläumsabend einstudierten Partytanz präsentierten diverse Showtanzgruppen der KG „Ongerbröker Kohmule“ gegen Ende der Veranstaltung. Mit dem Marsch „Heut und Morgen“ beendeten Trommlerkorps und Musikverein (Foto 4) gemeinsam feierlich den gelungenen Jubiläumsabend, für den allen Beteiligten der herzliche Dank vom VfR LG Hauptsache bewegt e.V. gilt.



 

 
 



Bereits gegen 7:30 machte sich am Samstag der erste „Aufbautrupp“ daran, die Strecke mit dem entsprechenden Absperrmaterial zu präparieren. In zwei Läufen gingen die entsprechenden Altersklassen an den Start. Der teilnehmerstärkste Verein, die Aachener TG war auch der dominierende Verein, was die Gesamtsiege anging. Mussa Hudrog holte den Männertitel genauso wie die beiden Mannschaften. Bemerkenswert dabei, dass beide Teams die zweitplatzierten Mannschaften fast auf die Sekunde genau gleich distanzieren konnten. Mehr als acht Minuten betrug der Vorsprung. Lediglich bei der Damengesamtwertung konnte die Aachener Dominanz von der SFD 75 Düsseldorf- Süd unterbrochen werden.
 






  Mit der Gruppe back\slash aus Baal wurde das Jubiläumsfest mit der After Run Party würdig abgeschlossen. ALLEN Helfern, Besuchern und Teilnehmern gilt der Herzliche Dank des Hauptsache bewegt Teams.

 

Archiv  Home