Archiv
 
Home
 
 

Eine Kurzgeschichte

-Der Februar-


Schnell erzählt ist der Februar. Während Friedbert seinen ersten Gesamtsieg
des Jahres in St. Joost über die 7,215 km-Distanz feiern konnte, waren am
Junkertsberg in Doveren Arne Formella über 1,2 km und Joachim Sieber mit
seinem Doppelstart über 3,1 und 5,6 km am Start. Eine Woche später starteten
Achim und Robert beim Karnevalslauf in Mönchengladbach über 10 km. Damit
sind auch schon alle 37,115 km des Monats erfasst. Der Februar hinterlässt
damit historische Spuren, denn so wenige Kilometer absolvierten wir letztmals
im Februar 2003! Die statistische Ermittlung dieser Tatsache stellte den
Statistiker vor eine neue Herausforderung, denn er musste in die Tiefen
des Archivs, als dieses noch liebevoll handschriftlich festgehalten wurde;-)))).

Dies war aber nicht nur Verletzungen und der Grippewelle geschuldet, sondern
liegt auch daran, dass im eh schon angebotsarmen Februar Veranstaltungen wie
Romersmühle und der Dormagener Staffellauf (leider) von der „Landkarte“
verschwunden sind.

Mit 18,7 km hat Joachim Sieber somit mehr als 50% der gelaufenen Kilometer
absolviert. Ob das schon mal vorgekommen ist, konnte der Statistiker nicht
mehr rekonstruieren, wollte es indes jedoch ausschließen.

Achim steht damit nach dem zweiten Monat des Jahres auf Rang 4 mit 39,8 und
konnte sich somit von Rang 6 verbessern. Durch die wenigen km gab es vorne
keine Veränderung. Gereon führt mit 48,6 vor Günter mit 43,35. Friedbert
verbesserte sich mit 42,565 auf 3. Alex fiel mit 35,35 km auf 5 zurück. Neu
ist Robert mit erwähnten 10 km auf 8 und Arne mit 1,2 auf 9.

Aaaber das sieht in einem Monat sicher wieder gaanz anders aus.

Das Foto zeigt unsere Jüngsten nach dem Karnevalstraining mit ihrem Dompteur
(O-Ton des Tischtennistrainers, der nach unserem Training folgt) standesgemäß
in Kostümen.




Foto: Sandra Kaut

 

Archiv  Home