Archiv
 
Home
 
 

„Silber“ für unser Team 

Ereignisreicher Monat im Ort


Beginnen möchten wir unseren September- Rückblick mit nicht alltäglichen Ortsereignissen. Der Musikverein feierte am letzten Wochenende des Monats sein 30jähriges Jubiläum mit einem tollen Stadtmusikfest und einer ebenso tollen „Karibischen Nacht“. Nachträglich noch Herzliche Glückwünsche an unsere Musiker! Erstmals wurde im abgelaufenen Monat auch Bezirksliga- Fußball im Ort geboten. Unseren VfR 1910 Damen, die im Mai den Aufstieg feiern konnten, gelang damit das, was verschiedene Männer-Teams in den 70er und 90er Jahren ganz knapp verpasst hatten. Außerdem feierten sie den Finaleinzug im Kreispokal, das im Oktober ansteht. Den Rur-Wurm-Lauf planten die Mädels wie immer in ihre Vorbereitung ein und gewannen hier die nötige Ausstattung für diverse 3. Halbzeiten erneut souverän. Auch an diese Truppe unser Glückwunsch für den tollen sportlichen Monat mit dem Start in der neuen Liga und dem Erreichen des Finales!
 

Kommen wir zum letzten erwähnten Ortsereignis, das zu Beginn des Monats stattfand und damit zur Überschrift. Beim Vogelschuss unserer Schützenbruderschaft konnten wir beim seit 2009 ausgetragenen Vereinsvogelschuss wieder mit 2 Teams an den Start gehen. Im Team Hauptsache bewegt - Funktionäre (rote Trikots) gingen Alfred Kirsch, Karsten Winkens und Alexandra Kirsch an den Start. Beim Team „Läuft nix“ im blauen Outfit schossen Dennis Nazarenus, Peter Kirsch und Friedbert Kirsch für Hauptsache bewegt (Foto jeweils von links nach rechts). Peter Kirsch (Foto 2) sicherte uns gewissermaßen die Überschrift, denn mit dem „Schießen eines Flügels“ waren wir die einzigen neben den späteren Siegern der „Raving Rabbits“ (die auch den anderen Flügel gleich mit erlegten), die neben einem Startfässchen noch einen Zusatz - Getränkepreis „erschießen“ konnten. Das Foto 3 zeigt den „Zusatz- Schützen“ Peter mit dem Erfolg beider Teams. Er stellte übrigens mit Alfred und Friedbert Kirsch auch das erste Siegerteam 2009 (siehe Archiv).






 

 
 
Kommen wir zum sportlichen Teil. Die meistens Starts waren wieder beim Rur- Eifel- Cup. Zudem starteten noch Teilnehmer in Wachtendonk, beim Brückenlauf in Köln, in Mönchengladbach und beim Lauf in Hückelhoven, veranstaltet von TuS Jahn Hilfarth. Letztgenannte Veranstaltung gehört im nächsten Jahr möglicherweise auch zum Cup. Bleiben die Kilometer. Nicole Kennerknecht führt weiterhin die Tabelle an (376). Mit knapp 26 km Rückstand folgt Robert Thönnissen. Der „Bekennende Nicht- Marathon- Läufer“ Günter Leinders dürfte nicht zuletzt aus diesem Grund wahrscheinlich nicht mehr ins Titelrennen eingreifen können. Er liegt z. Zt. auf 3 mit 268 km. Den 4. Platz konnte sich Susann Cygon (232) zurückerobern, vor Friedbert Kirsch, der bei 188km liegt. Peter Günther folgt mit 154. Erwarten wir mit Spannung, was der Marathon- Herbst noch so an Veränderungen bringt.




 


Foto 1: Tina Kirsch
Foto´s 2 und 3: Friedbert Kirsch
Archiv  Home