Archiv
 
Home
 
 

Spendenübergabe im Städtischen Krankenhaus 


Förderverein der Palliativstation freut sich über Unterstützung, Kuscheltiere an Amos e.V.

Der vierte Benefizlauf vor Jahresfrist erbrachte die erfreuliche Summe von 700,00 €. Die Hälfte des Erlöses ist wie immer wechselnd, für ein hiesiges Projekt bestimmt. In diesem Jahr haben wir uns für den neugegründeten Förderverein der im August eröffneten Palliativstation des Städtischen Krankenhauses Heinsberg entschieden.
Heinz - Gerd Schröders, vom Vorstand des Fördervereins, und Thomas  Böcker, Stationsleiter, nahmen dankend den Scheck von unserer Vorstandsvertreterin Ruth Geiser  und Friedbert Kirsch vom Orgateam  entgegen (Foto von links nach rechts). Die Übergabe fand gemeinschaftlich mit zwei weiteren Spenden statt.
Herr Schröders und Herr Böcker nahmen sich mit den anwesenden Schwestern viel Zeit und gaben sehr informativ und ausführlich Einblick in die Arbeit der Station und über die ersten Projekte und Anschaffungen des Fördervereins.
Die andere Hälfte des Erlöses übergab wie in jedem Jahr Alfred persönlich im indischen Bangalore, für das jährlich von uns unterstützte Projekt Sara Trust.


 



Ein voller Erfolg war auch wieder die „Kuscheltier- Aktion“. In diesem Jahr konnte damit der Oberbrucher Verein Amos unterstützt werden. Unsere jüngste Helferin Tina Kirsch übergab  einen tollen Globus und die mittlerweile gut verpackten Kuscheltiere und Spielsachen an die Leiterin des „Amos - Shops“ in Oberbruch, Inge Bachmann. (Foto 2).

Das tolle Gesamtergebnis dieser Sammelaktion ist auf Foto 3 zu sehen.


 

 
 


Auch wenn uns leider das Wetter in diesem Jahr nicht wirklich hold war und die Verlegung auf den 3. Advent mehrere Veranstaltungen im Umkreis und auch im Laufkalender  zur Folge hatte,  kann man trotzdem sehr zufrieden auf das erzielte Ergebnis blicken, auch wenn das  aus dem Vorjahr nicht getoppt werden konnte. Allen Spendern, Teilnehmern und den Helfern, die einmal mehr ihr Herz für die Sache unter Beweis stellten, möchten wir herzlich danken. Besonderer Dank wie immer an unsere Freunde vom Musikverein für die musikalische Untermalung, bei der Schützenbruderschaft und bei unserem Bäckermeister Jürgen Dick für die tolle Unterstützung!




 


Foto 1: Schwester Petra
Foto 2: Friedbert Kirsch
Foto 3: Tina Kirsch

Archiv  Home