Archiv
 
Home
 
 

Wetterkapriolen Teil II und III!!!



Bevor wir zur Überschrift kommen, möchten wir den Monat mit dem 1. beginnen,
denn dort fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. In seinem
ausführlichen Jahresbericht blickte unser stellvertretender Vorsitzender
Alfred Kirsch auf das ereignisreiche Jahr zurück. Besonders stach der Erfolg
von Boris Giesen bei den Westdeutschen Halbmarathon-meisterschaften in Traben
Trarbach hervor, bei dem er beide Titel, Gesamt sowie Altersklasse in neuem
Kreis- und somit auch Vereinsrekord von 1:08:18. Alfred bedankte sich bei
Boris Giesen, der zum Jahreswechsel unseren Verein verlassen hat, für die
vielen Erfolge, die er in unserem Trikot errungen hat und wünschte ihm weiterhin
viel Erfolg bei Wettkämpfen und Meisterschaften.
Auch Ehrungen standen wieder auf dem Programm. Alexandra Kirsch ehrte Alfred
Kirsch als (alten und) neuen Vereinsmeister. Iris Windeln und Robert Thönnissen
wurden für Ihre 3.Plätze und letztere auch für den Sieg im Medaillienspiegel geehrt.(Foto)
Bei den Neuwahlen wurde alle drei ämter neu besetzt. Alfred Kirsch wurde Schriftführer,
Karsten Winkens 2. Vorsitzender und Friedbert Kirsch Vorsitzender.

Nun zur überschrift. Die Hoffnungen gegen Ende des letzten Monatsberichtes haben
sich leider nicht bestätigt. Der traditionelle Waldlauf im Kinderdorf Dalheim wurde
ebenso abgesagt wie der Auftakt des Rur-Eifel-Cups in Titz am selben Tag. Somit gabĀ“s
Starts beim dann folgenden Auftakt des Cups in Eschweiler, im niederländischen St.Joost,
beim Stadtlauf Düren, bei der Winterlaufserie Duisburg und beim Cuplauf in Eupen.
Bei der Kilometerfresserwertung ergab sich nach dem Osterlauf im belgischen Eupen
folgender Stand: 1. Robert Thönnissen 73 km, 2. Günter Leinders 60 km,
3. Joachim Sieber 46 km, 4. Nicole Kennerknecht 36 km,
5.Friedbert Kirsch 33 km, 6. Michael Storms 21 km.




Foto: Friedbert Kirsch

 

Archiv  Home