Archiv
 
Home
 
 

„Da is dat Ding“

-Der April-


Beginnen wir unseren Monatsrückblick mit der Überschrift und somit am Monatsende.
Bei der diesjährigen Saisoneröffnungsfete in unserem Vereinslokal „Am Kamin“
konnten wir Gereon Gilles (Foto ) nachträglich (da er auf unserer JHV im
Trainingslager weilte), den Pott für die Kilometerfresserwertung überreichen.
Im siebzehnten Jahr dieser Wertung ist er nun der sechste, der sich in diese
Liste eintragen konnte. Nach Günter Leinders ist er der zweite, der sich auf
dem neuen Pokal verewigt hat. Wie beim ersten „Pott“ gilt auch hier die Regel,
6x in Folge oder 10x insgesamt, dann geht der Wanderpokal in den Besitz des
jeweiligen Läufers über. Das heißt im Umkehrschluss, frühestens 2018 kann
dieser Pokal das Wandern gegen einen festen (Vitrinen-)Platz tauschen.
Dafür müsste Gereon als z.Zt. 8. mit fast 2 Marathonläufen Rückstand jedoch
etwas zulegen, aber die Vergangenheit zeigt, nix ist unmöglich.
An dieser Stelle nochmals unser Glückwunsch an Gereon zu seinem ersten
Titelgewinn in dieser Wertung!
Begonnen hatte der Monat mit dem traditionellen Ostermontagslauf in Alsdorf.
Hier gab es neben dem 2.500er Jubiläum von Robert (wir berichteten) noch ein
weiteres! Susann Cygon konnte ihren 500sten km für Hauptsache bewegt zurücklegen.
Auch an Susann Herzlichen Glückwunsch!!!
Bleiben wir beim Cup. Nachdem beim verspäteten Cup-Start noch kein VfR-Team für
die Vereinswertung zustande kam, konnten wir dann in Eupen, Alsdorf und Brunssum
die ersten Punkte für das laufende Jahr sammeln und fanden uns Mitte des Monats
bereits auf Platz 6 wieder.
Der April brachte auch die erste Marathonteilnahme des Jahres mit sich. Nicole
Kennerknecht finishte hier in deutlich verbesserter persönlicher Bestzeit von
3:59:12 beim Düsseldorf- Marathon. Bereits bevor sich „für jewöhnlich“ der Mann
mit dem Hammer ankündigt, hatte sie bei diesem Lauf in der aktuellen
Km-Fresser-Wertung den führenden Robert Thönnissen überholt und mit 121,495 exakt
17,495 km Vorsprung herauslaufen können. Auf 3 folgt Günter Leinders mit 97!
Das Trio hat bereits mehr als einen Marathon Vorsprung auf die Verfolger.
Joachim Sieber (54), Friedbert Kirsch (43), Susann Cygon (36), Guido Rosskamp (35)
und Gereon Gilles (26) folgen nach dem ersten Drittel der Saison auf den Rängen 4-8!
Neben den bekannten REC-Läufen starteten Hauptsache-bewegtler u.a. in Korschenbroich,
Mönchengladbach, GM-Lantenbach, am Blausteinsee (Duathlon),
in D-Benrath und im niederländischen Oirsbeek.




Foto: Alfred Kirsch

 

Archiv  Home