Archiv
 
Home
 
 

ENDLICH RAUS!!!

- Der Mai - Knastmonat


Bevor wir zur Überschrift kommen.....
Nach einer kurzen „Babypause“ meldete sich Boris Giesen mit einem
Gesamtsieg in Landgraaf wieder zurück. Dies war natüüürlich zeitgleich
der AK-Sieg und brachte wertvolle Punkte für die REC - Vereinswertung.
An diesem Tag kamen gleich 2 Teams in die Wertung. Nach schwierigen
„Mannschaftsaufstellungen“ in Simmerath und Baesweiler, gab es dann
in Steckenborn die „Zweite Fahrkarte“. In Mützenich fehlte dann lediglich
ein TN für die „Reserve“. Dennoch wird der Lauf in Vereinswertungssicht
ein besonderer bleiben, denn mit Robert Thönnissen, Lars und Lukas Windeln
hatten wir gleich 3 AK Sieger in nur einem REC-Lauf; -ein Novum-;-))
Am Ende des Monats konnten wir unsere Führung auf knapp 300 Punkte ausbauen.
Die „Reserve“ nähert sich den Top Ten.
Zur Kreisebene. Mit Joachim Sieber (400 m), Friedbert Kirsch und Gereon
Gilles (beide 5.000 m), hatten wir gleich 3 Kreismeister im Mai.
Kommen wir zu den Marathonis. Hier kam die Statistik auf die 2011er Thonis
2 bis 5! Zunächst lieferte sich Michael Storms eine Hitzeschlacht in Düsseldorf
(3:37:30). Am Ende stand der Kassel-Marathon von Gereon Gilles in 3:56:48.
Dazwischen lag der aus Wetter-Marathon-Sicht sicherlich beste Sonntag.
Hier finishten Peter Günther und Friedbert Kirsch (Foto von links nach rechts).
Für beide war es am 15.5. der 15. Marathon und das beim 5. Knastmarathon
in Darmstadt. Den Zahlenspielchen passend hinzugefügt sei, dass Peter Günther
nach fulminantem Endspurt nach (jetzt kommt’s) 3:14:59 ins Ziel kam;-)))
Dazu passt, das Frie nach 8 Jahren, 6 Monaten und 15(!!!) Tagen (keiner weiß
ob es vielleicht 16 oder 18 waren;-)) ) seine PB verbessern konnte.

Zu den Jubiläen. Hier gab´s ein 500er. Iris Windeln schaffte
diesen beim Mützenicher Vennlauf!

Blieben die Kilometer:
Günter Leinders konnte hier seinen Vorsprung weiter ausbauen.
Er führt mit nunmehr 260,3 vor Michael Storms (195,988) und Robert Thönnissen (178,8).




Foto: Peter Borsdorff

 

Archiv  Home