Archiv
 
Home
 
 

Nachwuchs bei Hauptsache bewegt

-Der März-


Beginnen möchten wir mit dem Monatsende. Am 28.3. um 11:40 wurde
Finn Leonhard Giesen geboren (Foto). Etwas schneller als geplant,
was bei dem Vater jedoch keine wirkliche überraschung war;-),
kam der kleine Mann mit 2.570 Gramm und 49 cm im Heinsberger
Krankenhaus über die Ziellinie! Einige Wochen zuvor hatten sich
die stolzen Eltern Joanna und Boris das Ja-Wort gegeben.
Zu beiden Anlässen unsere Herzlichen Glückwünsche an die junge
Familie!!!

Aber auch sportlich war es Boris´ Monat. Gleich 3 Vereinsrekorde verbesserte
er deutlich. Zunächst lief er beim „Karnevalslauf“ in Mönchengladbach-Hardt
mit 15:27 eine neue 5 km-Bestmarke und verbesserte die alte Marke von Peter
Günther kurz vor dem “5.Geburtstag“ um satte 2 Minuten 15. Hier feierte er
den Gesamt- und somit auch AK-Sieg. Nur 8 Tage später verbesserte er die
eigene 10 km-Vereinsbestzeit in Leverkusen um fast 2 Minuten auf 31:40 und
am Ende des Monats ebenfalls seinen eigenen Vereinsrekord im Halbmarathon
auf 1:13:46! Zwar hatte er an diesem Tag noch mehr vor, aber Enttäuschung
muss bei einer Verbesserung von 3:49 von seinem „Vor-Kassel-Vereinsrekord“
nun wirklich nicht sein. Auch zu diesem sportlichen „Monat für die Chronik“
Respekt und Herzlichen Glückwunsch an Boris!!!
Aber auch unser „zweiter Dremmener“ Michael Storms lief sich in die Chronik.
Als erster 6-Stunden-Läufer (im übrigen zeitgleich zu Boris´10 km-VR in
Leverkusen) kam er auf hervorragende 60,19282 km, was natürlich somit als
erster Vereinsrekord notiert werden darf. Auch hier unser Respekt und Glückwunsch.
Auf Michael kommen wir später noch mal zurück.Kommen wir zu „unserem Wohnzimmer“,
Dalheim. Sowohl bei 3,75, wie auch 7,5 km konnten wir die Gesamttitel in den
Besetzungen Friedbert, Gereon und Achim, sowie Karsten, Alfred und Gereon erringen.
Für Alfred, Frank und Achim gab´s dann auch noch den AK-Mannschaftstitel.
In ihren Ak´s kamen Nicole, Karsten, Alfred, Gereon und Friedbert auf 1.
Auch mit Jubiläen geizte der März nicht.
Wie berichtet konnte Michel Storms auf den ersten Metern des 6 Std.- Laufes
in den 1.000er Club vorstoßen. Bereits in Dalheim konnte Nicole Kennerknecht
ihren 1.500sten km feiern. Sie bleibt damit auf Platz 9 in der „Ewigen“,
rund 120 km hinter dem 8.
Den 500. Start eines „Hauptsache- Bewegtler“ gab´s am Ende des Monats zum
ersten Mal in der Vereinsgeschichte. Friedbert Kirsch musste dieses Jubiläum
zunächst vom geplanten zweiten Start in Dalheim verschieben.
überraschend wurde dieser Lauf mit einer Verbesserung der persönlichen Bestzeit
um 2 Minuten 20 dann doppelt denkwürdig!
Blieb die Kilometerfresserwertung.
Michael Storms setzte sich nach dem erwähnten Lauf im niederländischen Stein
an die Spitze, und hatte diese mit 132,693 km auch am Ende inne. Günter Leinders
folgt mit 127,5 knapp dahinter. Auf den folgenden Plätzen geht´s sehr eng zu.
Mit dem abschließenden Halbmarathon der Duisburger Winterlaufserie kam Friedbert
von Platz 7 auf den 3. Rang. Hier rangiert er mit 86,55 km 11 vor dem Viertplatzierten!
Schon traditionell bildete der Lauf in Waldniel den Auftakt zur Vereinsmeisterschaft.
Als einzige Starterin konnte Nicole Kennerknecht sich somit in allen Wertungen
für die nächsten drei Monate auf Platz 1 „festsetzen“.




Foto: Boris Giesen

 

Archiv  Home