Archiv
 
Home
 
 

„Essen fassen“ - Die Westdeutsche- 


3 Treppchenplätze in der Ruhrmetropole


Extrem erfolgreich kehrten unsere 4 Marthonis aus Essen von der
diesjährigen Westdeutschen Marathonmeisterschaft zurück. Wie bereits
2009 an gleicher Stelle konnte der Westdeutsche Titel in der
Mannschaftswertung M30/35 eingefahren werden. In der Besetzung Boris
Giesen (Foto 1, links [bei unserer Siegerehrung]), Gereon Gilles
(Foto 1, 2 v. links) und Robert Thönnissen (Foto 2, alleine) konnte
der Erfolg von 2009 wiederholt werden. Höchst erfreulich auch der
Gesamtplatz 4 der 19 (!) Teams in der Mannschaftswertung mit Michael
Storms (Foto 1, rechts), Boris und Robert.
 



Aber wie in der Vize-überschrift angedeutet war das nicht alles.
Boris Giesen (Foto 3 in Aktion) belegte in der Gesamtwertung der
Westdeutschen Platz 3 und in seiner AK gar Platz 2. Aber nicht
nur das, er verbesserte seine eigene Vereinsbestzeit von 2009 um
mehr als 6 1/2Minuten auf sensationelle 2 Stunden, 23 Minuten und
36 Sekunden. Seine persönliche Bestzeit konnte er um fast 4 Minuten
verbessern. Diese hatte er im vorigen Jahr beim München Marathon
im Trikot von Grün - Weiß Kassel aufgestellt.



 

 
 


Auch unser zweiter „rot-grauer“, Robert Thönnissen konnte seine PB
erheblich verbessern (ca.9 Minuten). Mit 2:59:15 war er der fünfte
VfRler, der die 3 Stunden knackte. Aber getreu unserem (geklauten)
Motto, „der Star ist die Mannschaft“, wären die eingangs erwähnten
Erfolge ohne die beiden weiteren im Team nicht möglich gewesen.
Michael Storms finishte nach exakt 3:26:00.
Für unseren 6 Stunden – Lauf - Vereinsrekordhalter war es nur ein
Lauf mit angezogener Handbremse, denn am Monatsende geht’s für ihn
auf die Ultrastrecke beim Röntgenlauf in Remscheid. Gereon Gilles
konnte auch die 4 Stunden Marke letztlich locker knacken.
Er kam nach 3:57:34 in Ziel.
An alle 4 Herzlichen Glückwunsch! - Wir sind stolz auf Euch!!!


 


Foto 1 und 2: Alfred Kirsch
Archiv  Home