Archiv Home


 

Vom Sommerloch in den 4.RWL

Nach einem ruhigen Juli mit einem entspanntem Wettkampf- Programm ging´s gut erholt in unseren 4.Rur-Wurm-Lauf,
der erneut ein voller Erfolg wurde. Erfolgreichste Starter unseres Vereins war u.a. Vivien Bösing.
Sie kam unter den ersten beiden Plätzen über 1.500m ins Ziel. Ihre Vereinskolleginnen Laura Pahlsmeier, Katharina Schiffer und Verena Kremers waren ebenfalls vor Ort.
Die einzigen "Sommerjubiläen" blieben in einer Familie. Nachdem Alexandra Kirsch zum 150. Mal in Birkesdorf
für den VfR startete, waren die anderen beiden beim RWL zu verzeichnen. Unser jüngstes Vereinsmitglied
Tina Kirsch ging beim Bambinilauf zum 10. Mal für den VfR an den Start, und ihr Papa,
unser 1. Vorsitzender Friedbert Kirsch beim 5 km Lauf zum 300 Mal. (Foto 1)
Das auch das gesellige beim RWL zum festen Bestandteil geworden ist,
zeigt das After-Run-Foto (2) mit Ortsbekannten Thekensportlern ,
das wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.

Zu den Kilometern: Nach dem wohl Rekordverdächtigen Km-Juni kam `s zum o.g. Sommerloch im Juli,
mit nur wenigen Wettkämpfen . Nur ´zwei Starts mit mehr als 16 km gab´s. Unser Marathondebütant Gereon Gilles holte uns bei der Kreismeisterschaft den AK- Titel in der M20 und wurde Gesamt 3.
Die Staffel verteidigte den abonnierten Vizetitel ( Joop Zoetemelk lässt grüßen).
Neben dem Wegberg-Marathon gab es nur 4 "Außer REC- Starts" in D-Benrath, bei den 10 Meilen von Köln,
beim Halbmarathon in Rendsburg, den Gerd Windeln in seinem Urlaub erfolgreich absolvierte
und beim Halbmarathon am Ossiacher See, den Stefan Florack ebenfalls in seinem Urlaub absolvierte.
Zwei neue Bestmarken setzte Joachim Sieber bei den Stadtmeisterschaften in Hückelhoven.
Mit 3,57m beim Weitsprung und 6,89 beim Kugelstoßen hält er hier die Vereinsrekorde ebenso
wie im Dreikampf mit 486 Punkten.
Etwas heftiger ging es dann bei den Laufwettkämpfen wieder im August zur Sache.
Alle bisherigen Rekorde (zum Jahresende ) wurden hier bereits gebrochen! Nachdem der Gesamt-KM Rekord bereits beim Lauf in Mausbach im Juli gebrochen wurde, war Gereon Gilles beim Lauf in Dürwiß der 567. Starter 2007,
womit die Bestmarke bereits überboten wurde. Beim gleichen Lauf fiel wie im Juni bereits hochgerechnet der Einzel-Km-Rekord von Peter Günther aus dem Vorjahr. Friedbert Kirsch schraubt hier die Bestmarke erstmals auf Ü650km.
Zum 31.8. ergab sich folgendes Bild bei den Kilometrfressern:
1. Friedbert Kirsch mit 732 ,992 km vor Peter Günther (584,389).
Fast genau 100 km dahinter hat sich Frank-Willi Wünsche herangekämpft.
Alexandra Kirsch folgt als beste Frau auf Platz 4 mit 424 km. Dieter Hilgers (388),Gereon Gilles (351),
Karin Wallrafen (309), Jürgen Holz(299), Frank-Norbert Fiegen (273) und Günter Leinders(252) komplettieren die Top-Ten.


Fotos: Nicole Kennerknecht


Archiv Home